6. Aug, 2022

Biarritz nach St.Emilion

Ich war der Meinung, meine Art zu Reisen ist schon minimalistisch. Aber meine Zeltnachbarn haben nur zwei Rücksäcke und ein Microzelt dabei. Sie sind um die 70 Jahre alt, kommen aus den USA/ Georgia und wollen den Jakobsweg gehen. Ich kenne das Streckenprofil und wünsche beiden viel Ausdauer und eine gute Zeit in Europa.

Meine Sachen sind schnell gepackt und bevor es zu heiß wird, sitze ich schon auf der Dieselziege. Es geht im Hinterland vorbei an der Dune du Pilat, dem Becken von Arcachone in Richtung Bordeaux. St.Emilion hat mich schon einmal mit seinen Weingütern und der lieblichen Landschaft begeistert. Es gibt einen sehr schönen Campingplatz in der Nähe und gegen 14.00 Uhr baue ich mein Zelt auf.

Der Campingplatz liegt 6 km von St. Emilion entfernt und ich wechsele die Rösser! Mit einem Leih-Fahrrad geht es durch die Weinberge nach St. Emilion. Auf dem Hinweg geht es gefühlt nur bergauf und irgendwie fehlt mir mein E-Bike. Ich tauche ein in das pittoreske Dorf mit seinen schönen Weinläden und hervorragenden Angeboten . Rotwein von EUR 10,- bis mehrere tausend Euro werden hier angeboten. Die Plätze laden zum Verweilen ein und für mich gibt es ein kühles Glas Rose.

Ich werde morgen die Dieselziege wieder gen Süden ausrichten und quer durch Frankreich das Mittelmeer anvisieren.