22. Apr, 2022

Dijon - Roanne

Die französische Regierung hat verfügt, dass ein normales Baguette nur maximal einen Euro kosten darf. Das ist sehr fein, denn jeder hält sich daran! Da ich einen weiteren Tag in Dijon bleiben werde, habe ich natürlich für mein Abendessen vorgesorgt.

Ich schaue mir den botanischen Garten und ein Naturkundemuseum an. Danach schlendere ich durch die Stadt ohne weitere Aufgaben oder Ziel. So langsam komme ich in meinen Reisemodus. Die Stadt ist wirklich schön, viele alternative Angebote und eine Vielzahl an Restaurants prägen die Straßen.

Der Platz mit den Springbrunnen ist besonders einladend um zu verweilen, da hier immer wieder Eltern an ihre Grenzen kommen. Die Kinder spielen so lange mit dem Wasser, bis alle Sachen nass sind. Es gibt noch ein leckeres Bierchen und dann geht es wieder zum Campingplatz um die Baguette mit gebratener Merguez vorzubereiten. Merguez hat sich in Frankreich durchgesetzt, es war zunächst die Grillwurst für die muslimischen Einwohner, da sie nur Rind und Schaf enthält. Heute schmeckt sie im Baguette mit Sambal und gutem Dijon-Senf fast jedem.

Morgen geht es in Richtung Ardeche nach Roanne mal schauen, wo ich bleibe…..