13. Apr, 2022

Start

Aufgeregt, traurig, neugierig, betrübt, alles das geht einem im Kopf herum. Hält die Dieselziege durch ? Habe ich an alles gedacht ? Fahre jetzt endlich los…. Heute Morgen gegen 9.00 Uhr hat die Dieselziege ihren Stall verlassen. Sie macht sich auf, Europa zu erkunden. Sie ist klein, hat nur 11 PS und doch will sie es versuchen. Ein unglaublicher Luxus, ich habe die Freiheit, die finanzielle Absicherung und die beste Ehefrau der Welt. Ich kann zwar kein FlicFlac mehr, aber ich fühle mich gut, um das Abenteuer zu bestehen.

Der Abschied ist immer schwierig, wir haben beide geweint und uns das Beste gewünscht. Es ist wie immer der schwierigste Teil der Reise. Aber wer nicht losfährt, kann auch nicht wieder ankommen. Und das wiederum ist der tollste Moment.

Heute ging es bei bestem Wetter über Walsrode, Hannover, Marienburg, Einbeck und Eschwege nach Hünfeld bei Fulda. Schon auf der Norwegen-Tour habe ich mein Titan-Kochgeschirr geliebt. Heute gab es wieder zwei leckere 180 Gramm Rumpsteaks mit Tomatenzwiebelsalat. Dazu ein Begrüssungsbier und ein wenig Schwarzriesling im Becher. Ein Geschenk und gute Wünsche von meiner Liebsten habe ich auch im Tankrucksack entdeckt und ich dachte, da geht nichts mehr rein. Heute  geht es früh in die Falle, die morgige Etappe ist recht lang. Bis dahin……..