3. Nov, 2018

Text

Da ich nur eineneTag in Wien sein kann, beschränke ich mich auf die Museums- und Altstadt. Dieser Bereich ist schon sehr sehenswert. Ab der Mittagszeit sind die Straßen voller Menschen. Kutschen und Touristenführer buhlen um jeden Gast. Die Stadt ist sehr sauber, allerdings riecht es oft unangenehm nach Pferdeurin - es sind einfach zu viele. Ich stürze mich mit einer  Million weiterer Touristen in die Sissi Nostalgie. Drei musikalische Lipizzaner habe ich auch gesehen. Insgesamt hat es mir sehr gut gefallen, wobei man locker einige Tage in Wien verbringen könnte. Aber das hole ich dann mit meiner Frau nach.
Zwischenzeitlich konnte ich auch mein Zimmer beziehen und nachdem ich die Dusche getestet habe,  geht es wieder in die Stadt um zeitnah nun bald ein Kalbsschnitzel zu essen. Nach einem abendlichen Bummel durch die hübsch beleuchtete Stadt geht es zeitig ins Bett, da ich morgen gegen 7.30 Wien in Richtung Budapest verlassen werde. Ich freue mich schon sehr mit meiner Dieselziege endlich wieder Kilometer zu machen.