21. Mai, 2018

Brügge - Laon

Trocken ja, aber echt kalt ! Am Morgen sind es noch gerade so 11 ° und ich bin wieder kurz nach 7.00 Uhr auf dem Bock. Dem Navi ist auch zu kalt und es verweigert seinen Dienst. Ich fahre zunächst einen Teil der Strecke auf der Autobahn in Richtung französischer Grenze. Nach 60 km  gibt es einen heißen Kaffee und zwei leckere Brötchen. So langsam kommt die Sonne raus, es ist aber immer noch sehr kalt.
Die letzten 100 km fahre ich über Landstraßen durch liebliches, hügeliges Gelände. Es ist Sonntag und kaum Verkehr. Das Fahren ist der Traum! Am Horizont sieht man schon eine beeindruckende Kirche auf dem Berg - wir nähern uns Laon. Der Campingplatz ist schnell gefunden, allerdings etwas ausserhalb gelegen.
Das Zelt ist schnell aufgebaut, nun ist mir wieder zu warm! In luftiger Kleidung geht es auf dem Bike in die Stadt. Die ganze Stadt ist für eine Oldtimerrallye gesperrt. Die Rallye ist in vollem Gange und man kann in den schönen Gassen der Altstadt die Fahrzeuge bewundern. Über alles thront die mächtige Kathedrale von Laon. Sehr beeindruckend, da sie auf dem Hausberg in erhabener Position steht. Ich wusste nicht, das Soltau so eine tolle Partnerstadt hat. die Stadt ist absolut sehenswert und bietet für jeden etwas.
Bei mir waren das zwei Galette und ein Krug Cidre von Fass - sehr lecker !! Abends konnte ich bei einer privaten Vorführung alle Oltimer noch einmal in Ruhe ansehen. Die Teilnehmer hatten auch den Campingplatz gebucht und knatterten fröhlich an meinem Zelt vorbei. Viele Engländer sind unter den Teilnehmern und so kam es, dass die Dieselziege wieder einmal im Mittelpunkt des Interesses stand.