13. Mai, 2018

Text

Innerhalb einer Stunde habe ich alles nötige zusammen getragen und nach folgendem Schema verpackt: Der linke  Koffer enthält meine Bekleidung, Kulturtäschchen mit Handtuch und ein Paar Schuhe. Rechts ist das Werkzeug, die Küche, der Stuhl und ein Erste Hilfe Pack untergebracht. In beiden Koffern ist noch etwas Platz für überschüssige Kleidung.
Auf dem Gepäckträger dann die Zeltrolle und meine Bettrolle. Im Tankrucksack habe ich neben einigen persönlichen Dingen meine komplette Regenkleidung. Mein Regenkombi ist nach der Norwegentour direkt in den Mülleimer gewandert. Nun habe ich wieder einen Zweiteiler ( Held Wet-Tour) und ich bin gespannt, wie er sich bewährt.
Unter den argwöhnischen Blicken meiner Nachbarn habe ich die Dieselziege auf unserer Terrasse gepackt und sie darf bis zur Abfahrt ganz nah am Haus stehen. Im Laufe des Sommers bekommt sie dort dann einen eigenen Stall.
Ich kann es kaum erwarten den Motor zu starten und ins Abenteuer zu dieseln. Ich würde mich freuen, wenn ich euch mit meinem Blog mit auf die Reise nehmen kann. Wünscht mir "Gute Fahrt" und immer ein fingerbreit Diesel im Tank!