18. Jul, 2017

Text

Tromsö- Narvik
Die ganze Nacht hat es geregnet. Bei strömenden Regen  bauen wir die Zelte ab. Alles ist wieder nass und über den Tag werden wir noch ordentlich unter Wasser gesetzt. Meine Stiefel sind schon lange nicht mehr dicht und nun habe ich auch noch einen Riß im Regenkombi bemerkt. ( im Schritt- super !)
Wir wollen bis Narvik und kurz vorher fängt meine Diesel an zu Rauchen. Unter dem Tank quellen kleine Rauchwolken hervor. Kiste aus und Minuspol abgeklemmt. Wir haben Glück und finden in der Nähe eine Ferienwohnung . Der Regen läßt nach und so finde ich den ominösen Masseschluß unter dem Tank. Der Tank hat während der Fahrt den Kabelbaum durchgescheuert.
Alle Kabel werden wieder mit Isolierband geschützt und ein Teil einer PET-Wasserflasche liefert den Scheuerschutz. Super ! Alles geht wieder. Die Blinker, das Abschaltventil und das Fahrlicht. Wir haben uns vorher schon Scampi zum Feiern gekauft und so gibt es neben dem obligatorischen Tomatensalat ein leckers Essen. Zwei Hände Scampi kosten hier soviel wie ein halber Liter Bier! Bier kaufen wir aber trotzdem.
Das Wetter ist grauenvoll. Wir sind am Lofoten-Abzweig und müssen morgen entscheiden, welche Route wir wählen. Wir hoffen auf Trockenheit.